Neckar-Story Nr. 1 Hans Hermann Schock

neckar_ausschnitt_rot

In den Neckar-Storys erzählen in der Folge ganz verschiedene Menschen, warum sie sich für den Neckar, ihren Lieblingsfluss engagieren. Auf der Homepage www.neckar-storys.de sind die Video-Storys auch zu sehen.

Hans-Hermann Schock ist ein streitbarer Mensch. Der passionierte Angler und Naturfreund macht sich stark für seine Schützlinge, die Neckarfische. Schock ist fasziniert von der Vielfalt an Fischarten, die es im Neckar wieder gibt. Als Präsident des Württembergischen Anglervereins streitet er jedoch auch darum, dass nicht nur sprichwörtlich Hürden für die wandernden Fische abgebaut werden, Staustufen umgangen werden können und ruhige und flache Gewässerzonen für Jungfische entstehen.
In der ersten Neckar-Story begleiten wir Hans Hermann Schock am Ludwigsburger Neckar. Er erzählt die Geschichte des ursprünglich „wilden
Flusses“ und die Entwicklung zweier typischer Neckarfische in den letzten 30 Jahren. Die Neckar-Nase und die Barbe.

 

Wasserqualität 2, Gewässerqualität Note 6

Die Neckar-Nase und Barben brauchen klares Wasser und kiesigen Grund, um genügend Nahrung und Lebensräume zu finden. Wie steht es um die
beiden Fischarten und um ihre Gegenspieler im Neckar?

Monitoring – Bestandsaufnahme der Natur. Der Fischzähler in den Ludwigsburger Zugwiesen zeigt bereits im ersten Jahr, dass Tausende von Fischen die Staustufe in dem künstlich angelegten Bach für ihre Wanderung nutzen. In Zusammenarbeit der Stadt Ludwigsburg mit dem Württembergischen Anglerverein werden die Wanderungen und Fischbestände aufgezeichnet.

Mehr dazu unter:

http://ludwigsburg-neckar.de/,Lde/start/monitoring/fische.html

Neckar-Storys: Die Serie kurzer Video-Geschichten bringt uns die Menschen und Besonderheiten nahe, die uns entlang unseres Lieblingsflusses, dem Neckar, begegnen. Dabei geht es den Initiatoren, den Neckarguides darum, interessierten Menschen nicht alltägliche Blicke auf den Neckar zu geben. Durch die persönlichen Blicke der Protagonisten auf die Umwelt und Natur formen sich positive Bilder bei den Zuschauern, die weiteres Interesse erzeugen. Die portraitierten Menschen und die Projektpartner eint ihre Verbundenheit zum Neckar. Es folgen weitere Beiträge zu den Nachhaltigkeitsthemen Naturschutz, umweltfreundliche Freizeitgestaltung, Gewässerqualität, Binnenschifffahrt, Transport, Industriekultur und Biologische Vielfalt.

Wir danken der Stiftung Umwelt- und Naturschutz der Kreissparkasse Ludwigsburg und der Initiative „Unser Neckar“ für die Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung der ersten Neckar-Story.

Infos zum Partnerkonzept unter uli.ostarhild@neckarguides.de.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *