Neckar-Story Nr. 1 Hans Hermann Schock

In den Neckar-Storys erzählen ganz verschiedene Menschen, warum sie sich für den Neckar, ihren Lieblingsfluss engagieren. Auf der Homepage www.neckar-storys.de sind die Video-Storys auch zu sehen.

Hans-Hermann Schock ist ein streitbarer Mensch. Der passionierte Angler und Naturfreund macht sich stark für seine Schützlinge, die Neckarfische. Schock ist fasziniert von der Vielfalt an Fischarten, die es im Neckar wieder gibt. Als Präsident des Württembergischen Anglervereins streitet er jedoch auch darum, dass nicht nur sprichwörtlich Hürden für die wandernden Fische abgebaut werden, Staustufen umgangen werden können und ruhige und flache Gewässerzonen für Jungfische entstehen.
In der ersten Neckar-Story begleiten wir Hans Hermann Schock am Ludwigsburger Neckar. Er erzählt die Geschichte des ursprünglich „wilden
Flusses“ und die Entwicklung zweier typischer Neckarfische in den letzten 30 Jahren. Die Neckar-Nase und die Barbe.

 

Wasserqualität 2, Gewässerqualität Note 6

Die Neckar-Nase und Barben brauchen klares Wasser und kiesigen Grund, um genügend Nahrung und Lebensräume zu finden. Wie steht es um die
beiden Fischarten und um ihre Gegenspieler im Neckar?

Monitoring – Bestandsaufnahme der Natur. Der Fischzähler in den Ludwigsburger Zugwiesen zeigt bereits im ersten Jahr, dass Tausende von Fischen die Staustufe in dem künstlich angelegten Bach für ihre Wanderung nutzen. In Zusammenarbeit der Stadt Ludwigsburg mit dem Württembergischen Anglerverein werden die Wanderungen und Fischbestände aufgezeichnet.

Mehr dazu unter:

http://ludwigsburg-neckar.de/,Lde/start/monitoring/fische.html

Neckar-Storys: Die Serie kurzer Video-Geschichten bringt uns die Menschen und Besonderheiten nahe, die uns entlang unseres Lieblingsflusses, dem Neckar, begegnen. Dabei geht es den Initiatoren, den Neckarguides darum, interessierten Menschen nicht alltägliche Blicke auf den Neckar zu geben. Durch die persönlichen Blicke der Protagonisten auf die Umwelt und Natur formen sich positive Bilder bei den Zuschauern, die weiteres Interesse erzeugen. Die portraitierten Menschen und die Projektpartner eint ihre Verbundenheit zum Neckar. Es folgen weitere Beiträge zu den Nachhaltigkeitsthemen Naturschutz, umweltfreundliche Freizeitgestaltung, Gewässerqualität, Binnenschifffahrt, Transport, Industriekultur und Biologische Vielfalt.

Wir danken der Stiftung Umwelt- und Naturschutz der Kreissparkasse Ludwigsburg und der Initiative „Unser Neckar“ für die Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung der ersten Neckar-Story.

Infos zum Partnerkonzept unter uli.ostarhild@neckarguides.de.

 

 

 

Jäger, Angler und eine Zauberflasche. Neckar Open im Casa Mellifera

Foto: Jim Zimmermann.

Am Dienstag, 21. Februar 2017 um 19.00 Uhr wird das Casa wieder zur Bühne für Themen und Beiträge rund um den Fluss. Denn es gibt wieder drei Themen-Beiträge im Zehn-Minuten-Takt. Rund um die Natur und Kulturlandschaft im Grünzug Ludwigsburger Neckar.

Wir freuen uns auf ein kulturelles Highlight: Die szenische und musikalische Begleitung durch den Abend mit dem Theater am Fenster, Stuttgart. Pia Sophie Stahl singt Lieder vom Wasser, begleitet von Paul Ernst Knötzele und Boris Rodriguez Hauck.

pia_neckar_ausschnitt

Pia Sophie Stahl, Chanteuse. Foto Jim Zimmermann

Folgende Beiträge sind vorgesehen:

  • Fische kommen und gehen – Beobachtungen zu drei Fischarten im Neckar in 30 Jahren. Hans-Hermann Schock, Württembergischer Anglerverein e. V.
  • Die Zauberflasche – ein Märchen. Xenia Busam, Ludwigsburg.
  • Wasserwild am Neckar – Naturbeobachtungen aus Sicht des Jägers.
    Harald Starke, Hegegemeinschaft Lemberg Ludwigsburg.

Im Anschluss an die Vorträge stehen die Referentinnen und Referenten in kleiner Runde gerne Rede und Antwort.

Moderation: Uli Ostarhild

Die Zugwiesen-Guides bieten Kleinigkeiten zum Essen an und sorgen für Getränke. Die Weine an diesem Abend stammen vom Weingut Schütz in Höpfigheim. http://www.wein-gut-schuetz.de/

schütz

Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden für die Kultur und für die Arbeit des Vereins Neckarguides gebeten. Aktuelle Infos auch unter unter: www.ludwigsburg.de/neckaropen – www.lkz.de/neckar-open

Wo ? Im Casa Mellifera – NaturInfoZentrum in der Grünanlage am Hungerberg, Zugang über Marbacher Straße 193

Anfahrt mit ÖPNV zur Haltestelle Neckarbrücke (Fußgängerunterführung der Marbacher Straße nutzen) mit den Linien 429, 430, 421 und 443 oder zur Haltestelle Heilbad mit der Linie 427.

Neckar Open am Donnerstag, 24. November

Neckar Open – Kurzvorträge im 10-Minuten-Takt

Am Donnerstag, 24. November 2016, 19.00 Uhr laden die Neckarguides wieder ein ins Casa Mellifera – NaturInfoZentrum in der Grünanlage am Hungerberg. Folgende Themen sind geplant: „Landwirtschaft und Landschaftspflege am Ludwigsburger Neckar“ sowie ein Beitrag über neue Projekte unter dem Titel „was sonst noch so passiert am Neckar“.

Im dritten Teil können Hobby-Photografinnen und –Photografen ihr Lieblingsfoto aus den Zugwiesen vorstellen.

Dazu können noch Beiträge eingereicht werden. Bitte Stichworte zum Foto bis 22.11.2016 senden an neckaropen@ostarhild.de.

Das Programm im Detail

  • Landwirtschaft und Landschaftspflege am Ludwigsburger Neckar – ein Widerspruch? Agraringenieur Stefan Renz, Oßweil
  • Was sonst am Neckar so passiert. Ein Blick in die Projektlandschaft am Neckar. Dr. Sabine Schellberg, Koordinierungsstelle „Unser Neckar“
  • Mein Lieblingsfoto aus den Zugwiesen. Hobby-Photografinnen und -Photografen stellen ihr absolutes Lieblingsfoto vor.
  • Ausgewählte Fotos werden von den Autorinnen und Autore

Im Anschluss an die Vorträge stehen die Referentinnen und Referenten in kleiner Runde gerne Rede und Antwort.

Moderation: Uli Ostarhild / Musikalische Begleitung: Volker Luft, Gitarre solo, Saitenreise / Die Zugwiesen-Guides bieten Kleinigkeiten zum Essen an und sorgen für Getränke.

Aktuelle Infos unter: www.ludwigsburg.de/neckaropen. Neckar Open wird gefördert von der Stadt Ludwigsburg und der Initiative „Unser Neckar“.

Was ist „Neckar Open“?

Von Oktober 2016 bis Februar 2017 wird an drei Abenden das „Casa Mellifera“ wieder zur Bühne für die „Neckar Open“. Präsentiert werden  Themen und Beiträge rund um den Fluss, die Natur und Kultur-Landschaft im Grünzug Ludwigsburger Neckar.

Ein weiterer Abend der Reihe „Neckar Open“ findet am Dienstag, 21. Februar, ebenfalls um 19.00 Uhr statt.

 

Ich bin der Neckar – neuer Kurzfilm online

Die Initiative „Unser Neckar“ hat in Zusammenarbeit mit der Filmakademie Baden-Württemberg einen Kampagnenfilm gedreht. Unter dem Titel „Ich bin der Neckar“ wird der Fluss mit seinen unterschiedlichen „Gesichtern“ gezeigt.

Der Kurzfilm soll Interesse am Neckar wecken und noch mehr Menschen „an den Fluss bringen“.

https://www.youtube.com/watch?v=wPN-mElfsbk

Der Film wird auch beim Neckar Open unterwegs am 28.10. von Frau Dr. Schellberg, Koordinatorin der Initiative „Unser Neckar“ vorgestellt.

Unser Neckar – weil der Fluss unser gemeinsames Engagement verdient!

Informationen unter www.unser-neckar.de

Kreuzfahrt zum Neckarbiotop

 

Kreuzfahrt zum Neckarbiotop – Neckar Open unterwegs am 28. Oktober 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auch an Bord des Neckar-Käpt´n gab es wieder drei Beiträge im Zehn-Minuten-Takt: Das Schiff wurde zur Bühne für Themen und Beiträge rund um den Fluss, die Natur und Kulturlandschaft am Neckar.

Alle Fotos: Heike Hager.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Musikalische Begleitung: KlangRäume, eine musikalische Entdeckungsreise mit Andrea Kleinmann und Alfred Schöffend

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die ReferentInnen an Bord: Vordere Reihe von links: Andreas Seybold, Günther Schlecht, Dr. Uschi Traub, Uli Ostarhild, Peter Geitz, Wolfgang Thie, Peter Bareiß.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Peter Geitz mit Planungsansichten des Zugwiesenprojekts.

„Netzwerk Neckar – im Gespräch mit Planerinnen und Planern, Kommune und Landesinitiative „Unser Neckar“Ein Podiumsgespräch mit Vertreterinnen und Vertretern der Stadt Ludwigsburg, Planungsbüro Geitz, Koordinierungsstelle„Unser Neckar“ und dem Neckar-Käpt‘n

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Uschi Traub sorgte nach dem langen Zuhören für Aktivität an Bord

  • Wasser, Bewegung, Entspannung – Gesundheitliche Effekte des Neckars auf Körper und Seele mit Dr. med. Uschi Traub, Fachärztin im öffentlichen Gesundheitswesen und Betriebsmedizinerin
  • Fischfang im Neckar? Der letzte Berufsfischer zieht Bilanz. Andreas Seybold, Ludwigsburg
  • Peter Bareiß mit dem Neckar-Gedicht seiner Großvaters

    OLYMPUS DIGITAL CAMERA
    OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Abendstimmung in der Schleuse Poppenweiler

Es wurden Weine der Weingärtner Marbach und des Weinguts Kleinle-Bühler angeboten.

 

Neckar Open unterwegs

Jetzt heißt es wieder Bühne frei für die dritte Serie „Neckar Open“. Auftakt ist am 28. Oktober bei einer Schifffahrt mit dem Neckar-Käpt’n.

Dabei wollen wir auch weitere Neckar-Themen einsammeln. Auch an Bord werden wieder drei Neckar-Themen im 10-Minuten-Takt präsentiert und diskutiert. Dazu gibt es auch weitere kulturelle Beiträge und einen Imbiss von den Neckarguides. Gesucht werden auf der Fahrt auch weitere Themen und Beiträge rund um unseren Lieblingsfluss, rund um die Natur-, Kultur- und Freizeitlandschaft am Neckar.

Kostenbeitrag ist € 10.- pro Person. Spenden für die Neckarguides e.V. und die Musiker sind erwünscht.

Teilnahme nur mit Reservierung möglich.

Buchung über den Neckar-Käpt´n unter:

E-Mail buchung@neckar-kaeptn.de   |  Tel.: 0711 / 54 99 70 60

oder in Ludwigsburg bei:

Rapunzel Naturwaren
Lindenstraße 40
71634 Ludwigsburg

Telefon: 07141 921266
E-Mail: rapunzel@lindenstrasse40.de

http://www.lindenstrasse40.de/

Neckar Open geht in die nächste Runde

Ende Oktober, im November 2016 und im Februar 2017 heißt es wieder: Bühne frei für die dritte Serie Neckar Open.

Auftakt ist am 28. Oktober bei einer Schifffahrt mit dem Neckar-Käpt‘n, bei der die ersten drei Themen präsentiert werden. Dabei wollen wir weitere Neckar-Themen einsammeln. Gesucht werden für die drei Termine wieder Themen und Beiträge rund um den Fluss, die Natur-, Kultur- und Freizeitlandschaft.

Der Neckar bietet viele spannende Themen. Das konnten die Gäste von Neckar Open 2015 und 2016 erfahren. Denn die Beiträge der Ludwigsburger Neckarschwimmer, der Steillagen-Weinbauern, der Neckarguides, des NABU oder die Beitrag über Eisvögel in den Zugwiesen und über den geplanten Zeppelin-Landeplatz am Neckar haben begeistert.

Weil viele Ludwigsburger den Fluss für sich neu entdecken, wollen wir die Veranstaltungsreihe fortsetzen. Dazu suchen wir weitere
Themen.

Neckar Open die Dritte bietet allen Menschen eine Plattform, die ihr Thema, ihre Erfahrungen, ihre Bilder, ihre
Liebe zum Fluss oder auch einen kritische Blick auf ein Thema vorstellen wollen. Einzige Bedingung: Die Beiträge sollen kurz und bündig – und für alle verständlich sein.

Hier geht es zur aktuellen Ausschreibung und (in den nächsten Tagen) zur Anmeldung für das Neckar Open unterwegs mit dem Neckar-Käpt´n.

Folgende Termine sind vorgesehen:

Freitag, 28. Oktober 2016, 16.45 Uhr,
Schifffahrt Abfahrt Anlegestelle LB-Hoheneck,

Donnerstag, 24. November 2016

Dienstag, 21. Februar 2017, jeweils 19 Uhr im NaturInfoZentrum Casa Mellifera.
Um die Planung und Themenwahl zu erleichtern, melden Sie sich bitte mit Ihrem Wunschtermin und gegebenenfalls mit einem Ersatztermin an. Anmeldung erforderlich bis 4. Oktober 2016. Termine und weitere Informationen unter www.ludwigsburg.de/neckaropen.

Neckar Open – „Fische, Forschung & historisches Fluggerät am Neckar“

22.03.2016 Neckar Open – „Fische, Forschung & historisches Fluggerät am Neckar“
Die Beiträge drehen sich wieder um spannende Themen: Wie Kinder mit dem Smartphone die Natur entdecken, wie der Riverwatcher die Fischarten erfasst und um historische Pläne für die Luftschifffahrt am Neckar. Hier der Bericht in der LKZ.  Ein interessanter Abend!